Crotalus Atrox

gebräuchlicher Name: Westliche Diamantklapperschlange, Texasklapperschlange

Verbreitungsgebiet: südwestlicher Teil der USA , besonders in Texas und Mexiko

Anatomie und Eigenschaften: Die Westliche Diamant Klapperschlange besitzt die für eine Klapperschlange typische Rassel die sie bei Bedrohung hörbar einsetzt. Ihr Name stammt von den mehr oder weniger deutlich gezeichneten, rautenförmigen Teilelementen des Rückens. Stellenweise verwischen sie ineinander zu einem schmutzigen Grau oder sie werden durch eine weiße Abgrenzung deutlicher hervorgehoben. Diese Färbung tarnt die Schlange in ihrem Verbreitungsgebiet fast perfekt. in Prärien und Wüsten kommen ihr diese einfachen und gräulichen Farben natürlich zu Gute. Weiteres typisches Merkmal sind die weiß/schwarzen Querstreifen wenig oberhalb der Rassel. Die Texas-Klapperschlange kann recht groß und massig werden. Ihre Durchschnittliche Größe liegt bei ungefähr 1,10 m – 1,30 m. Es gibt aber auch durchaus größere Tiere. Crotalus Atrox ist womöglich DIE Klapperschlange des Westens der USA.In kühleren Jahreszeiten ziehen sich die Diamant Klapperschlangen in Nagerbauten und Schlupfwinkel zurück um bis zum Frühling zu ruhen. Unmittelbar danach findet auch die Paarung statt.

Gift: Hämotoxin, Jungtiere enthalten auch neurotoxische Anteile

Winterruhe: von Oktober bis März

Paarungszeit: Frühjahr, nach der Winterruhe

imagecopy-Crotalus-Atrox.jpg